Physik - GamMa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Physik

Fächer

Physik und Technik sind dicke Freunde

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
im Rahmen des Faches Physik versuchen wir neben der Entwicklung der in den Kerncurricula verankerten Kompetenzen, die für das sichere Bestehen der Abiturprüfung von Bedeutung sind, den Schülerinnen und Schülern die Verbindungen zwischen Physik und Technik aufzuzeigen.
Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach. Versuchen wir es an einem Beispiel zu erläutern.


Der Stirlingmotor ist eine Wärmekraftmaschine, welche Wärmeenergie in Bewegungsenergie umwandeln kann. Wenn man unter dem in der Abbildung zu sehenden Modell ein brennendes Teelicht stellt, dann wird sich das Rad nach einem kleinen Anschub so lange weiter drehen, bis das Teelicht ausgeht. Was kann man damit machen? Zum Beispiel an das Rad einen Generator anschließen und somit elektrische Energie erzeugen.

Du sollst als Schülerin oder Schüler eines Gymnasiums in der 10. Klasse die Funktionsweise eines Stirlingmotors beschreiben lernen – das ist eine Kompetenz. Wenn du aber ein Modell eines Stirlingmotors in die Hand bekommst, dieses optimierst und dann damit einen Kondensator mit Hilfe eines Generators auflädst, welcher einen Elektromotor eines von dir gebauten Rennwagens antreiben kann, welches so gut gebaut ist, dass es ein Rennen gewinnt – das ist eine Verbindung zur Technik.
Dabei steht im Physik-Unterricht im Vordergrund das Experimentieren. Hierzu gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die unsere Physiksammlung bietet: neben den technischen und alltäglichen Materialien, die Experimente in den Klassen 5 bis 10 ermöglichen, stehen für die Oberstufe extra auf das Abitur ausgerichtete Schüler-Experimentierkästen bereit, die viele abiturrelevante Versuche abdecken.

 

7b: Experimentieren an Stationen zum Thema „Energieumwandlung" - Leistungskurs Physik (11): Optik-Abiturkasten zum Thema „Wie lässt sich Licht polarisieren?"


Seit Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des GamMa an technisch ausgerichteten Wettbewerben erfolgreich teil. In Teamarbeit an diesen Projekten verschaffen sie sich Nähe zur Physik und Technik und verlieren zunehmend Angst vor diesem von vielen "gefürchteten" Fach.

So gewann beispielsweise eine Schülergruppe (7. Klasse) mit einem erfolgreichen Start sowie einer erfolgreichen Fahrt nach einer zielgenauen Landung eines Raketen-Flug-Mobils den 1. Platz unter Schülergruppen der Jahrgänge 7-9 der Schulen des Landkreises Verden beim Wettbewerb Formel Zukunft 2014-2015 der Kreissparkasse Verden. Eine andere Gruppe der Schülerinnen und Schüler (Jahrgang 11) baute im Rahmen des „NMN Junior Contests" den leichtesten Kran (siehe nächste Abbildung) und gewann den 1. Preis unter allen teilgenommenen Gruppen aus ganz Niedersachsen (Symposium des Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN) e.V. im Jahr 2015).



Wir versuchen nach Möglichkeit immer "über den Tellerrand hinaus zu schauen" – die folgenden Ausflugsziele gehören z. B. zu unserem Programm:

- Stadtwerke im Jahrgang 8,
- Fallturm Bremen im Jahrgang 10,
- Hannover-Messe im Jahrgang 11.

Im Jahr 2016 wurde erstmals eine Studienfahrt des Leistungskurses Physik nach München unternommen. Zu den Highlights der Fahrt gehörten u.a. thematische Führungen im Deutschen Technik-Museum München, der Experimentier- und Programmierkurs der Technischen Universität München sowie eine Stadtführung durch das historische Stadtzentrum.




Und das ist unsere Physikfachschaft:

                      

       Eugenia Will                          Alexej Schubnov (Fachleitung)       Denise Hogrefe (Foto kommt irgendwann)       Dr. Piet Dargel (Foto...)        André Schöning (Referendar)

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü