Werder - GamMa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Werder

Aktuelles > Rückblick > Schuljahr 14/15 > März

Ist Erfolg planbar?
Zusammenarbeit zwischen dem GamMa und Werder Bremen

Profifußball ist heutzutage mehr als Leidenschaft und Können, sondern bedarf einer fundierten Planung. Interessante Einblicke in die Talentförderung bei Werder Bremen gab Björn Schierenbeck (Direktor des Leistungszentrums) einer Schülergruppe des Gymnasium am Markt (GamMa), die sich mit Wissenschaft rund um Sport beschäftigt.
Zwei Jahre lang beschäftigen sich die Schüler des Seminarfachs von Lehrer Markus Wilks mit biologischen, physikalischen, chemischen, psychologischen und technischen Aspekte rund um Sport. In Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Werder Bremen und dem GamMa (Partnerschaft 100 Schulen – 100 Vereine) kam Björn Schierenbeck zu den Achimer Schülern. Der ehemalige Profifußballer und derzeitige Direktor des Werder-Jugendbereichs referierte, wie ein moderner Verein den fußballerischen Nachwuchs fördert und fordert, um potenzielle Berufsfußballer auszubilden. Die Schüler bekamen interessante Einblicke hinter die Kulissen eines Bundesligavereins und in die vielseitigen Maßnahmen zur Ausbildung der Talente. Björn Schierenbeck ging bereitwillig auf Fragen ein und zeigte den Schülern anhand einiger Beispiele, wie wissenschaftliche Erkenntnisse und Planung bereits bei jungen Talenten eingesetzt werden, wie man altersgerecht Leistungssportler ausbildet und wie man versucht, einen „Spagat" zwischen Schule, Fußball und persönlicher Entwicklung zu bekommen. Das GamMa ist bereits seit 2008 Partner von Bremen und führt regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen durch – in diesem Fall mit Schülern des 11. Jahrgangs, die im Rahmen des Seminarfachs ihre an wissenschaftlichen Kriterien orientierte Facharbeit schreiben.
Das Foto zeigt die Schüler und Björn Schierenbeck.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü